Tricks und Tipps

Die Grundlagen

Dr. med. Wolfgang Prändl

Ein paar wenige Forderungen sollte man an die neuen Erziehungstipps und Tricks schon haben und sich daran halten.
1. nach der "Erziehungsmaßnahme" sollst Du Dich wohler fühlen!
2. Du solltest wenigstens einem Erziehungsziel näher gekommen sein!
3. Das Kind soll sich mit der Maßnahme letztlich auch besser fühlen.
4. Du solltest Erziehung immer als spannende Chance wahrnehmen.
5. Deine neuen Techniken sollten auch Eingang in den Umgang mit Erwachsenen finden!

Zugegeben

Die folgenden Tricks und Tipps sind nicht jedermanns Sache, teilweise außergewöhnlich, teilweise scheinbar umständlich, etwas über Umwege zum Ziel. Diese Anregungen müssen gelernt und trainiert werden, sie müssen authentisch, nicht aufgesetzt sein. Das kann man erreichen, wenn man Erziehung als wichtige, die Zukunft des Kindes prägende Aufgabe wahrnimmt und Erziehung nicht als notwendiges Übel der Aufzucht der Brut empfindet.
Viele Menschen reagieren in der Erziehung nur, anstelle die Vorteile des aktiven Eingreifens zu nutzen.
Als Eltern(teil) sollte man vom "Opfer zum Täter" werden, dann wächst einem Erziehung nicht über den Kopf.
Erziehung sollte immer von Liebe zum Nachwuchs getragen sein, dann gibt es keine Fehler.